Wurfplanung für Herbst/Winter 2022

Erstellt am Dienstag, 31. Mai 2022 um 20:30 Uhr in J-Wurf

Leider hat es mit Heli und George wieder nicht geklappt...

Da beide bereits auf ganz normalem Wege entstandene, völlig gesunde Nachkommen mit anderen Partnern haben, haben wir nun die Vermutung, dass es sich hier um eine sehr selten vorkommende Unverträglichkeitsreaktion der körpereigenen Eiweiße speziell dieses Rüden mit denen speziell dieser Hündin handelt, die letztendlich verhindert, dass die Embryonen sich in der Gebärmutterschleimhaut der Hündin einnisten können. Diese Tatsache ist in der Humanmedizin durchaus bekannt (Stichwort HLA-Gen), bei Hunden gibt es vergleichbare genetische Strukturen, die aber bisher nicht ausführlich untersucht worden sind.

Uns bleibt also nur, nach einem anderen Deckrüden Ausschau zu halten, damit unser J-Wurf endlich Gestalt annimmt...


J-Wurf – zweiter Anlauf!

Erstellt am Samstag, 23. April 2022 um 11:24 Uhr in J-Wurf

Nachdem Heli überraschend einige Wochen früher als erwartet läufig geworden ist, sind wir am Ostermontag und sicherheitshalber nochmals am darauffolgenden Mittwoch wieder zum Decken zu George vom Hofesaat gefahren. Wir hoffen sehr, dass es dieses Mal klappt mit unserem J-Wurf, zumal wir aus dieser interessanten Verpaarung gerne selbst eine kleine Hündin behalten möchten.

Da wir als Schafzüchter gerade mitten in der Lammzeit stecken, mussten wir unsere drei derzeitigen Flaschenlämmer an beiden Tagen mit auf die Reise nehmen. Sie haben sich aber als sehr pflegeleicht erwiesen, haben ihre Fläschchen brav auch in fremder Umgebung leergetrunken und sind anschließend ein wenig im dortigen Garten herumgesprungen, glücklicherweise ohne die Blumen anzufressen (dazu sind sie derzeit noch zu jung :-))


Wurfplanung für den Sommer 2022

Erstellt am Dienstag, 11. Januar 2022 um 15:06 Uhr in J-Wurf

Da Heli leider nicht tragend geworden ist, planen wir für ihre nächste Läufigkeit einen neuen Versuch. Deckrüde soll wieder George vom Hofesaat sein. Die Welpen müssten dann etwa Ende Juli geboren werden. Weil wir aus dieser Verbindung sehr gern selbst eine kleine Hündin behalten möchten, hoffen wir umso mehr, dass es dieses Mal klappt mit dem J-Wurf!


Heli ist gedeckt!

Erstellt am Mittwoch, 08. Dezember 2021 um 10:12 Uhr in J-Wurf

Am 01.12.2021 sind wir mit Heli zum ausgewählten Deckrüden George vom Hofesaat gefahren. Beide haben sich nicht lange bitten lassen, und so haben wir (wenn alles normal verläuft) unseren J-Wurf auf den Weg gebracht, der dann um den 31.01./01.02.2022 erwartet wird.


Wurfplanung J-Wurf

Erstellt am Donnerstag, 04. November 2021 um 16:26 Uhr in J-Wurf

Kürzlich waren wir in Nordhorn und haben den geplanten Deckrüden für Helis zweiten Wurf, unseren J-Wurf, besucht.

George vom Hofesaat lebt bei seinen Züchtern, Familie Leferink, mit mehreren anderen Hunden zusammen und wird regelmäßig im jagdlichen Einsatz geführt. Er ist ein freundlicher, sehr arbeitsfreudiger Rüde – temperamentvoll und stets einsatzbereit, aber trotzdem leichtführig. Da er ausschließlich die Fellfarbe schwarz vererbt, werden im geplanten Wurf keine anderen Farben erwartet.


7. und 8. Woche

Erstellt am Donnerstag, 15. April 2021 um 18:32 Uhr in I-Wurf

Die letzten beiden Wochen bei uns sind geprägt von Umwelterfahrungen verschiedenster Art. Die Welpen lernen das Autofahren kennen; es geht zwei Mal zum Tierarzt, außerdem mehrmals auf unseren Hundeübungsplatz im Nachbarort. Dort ist zwar coronabedingt nichts los, aber es gibt eine Wiese mit prima Kletter- und Krabbelgeräten, die die Welpen neugierig erkunden.

Da wir relativ abgelegen und fast mitten im Wald wohnen, liegt es nahe, mit der ganzen Bande Streifzüge durch die nähere Umgebung zu unternehmen. Diese Waldspaziergänge sind nach kurzer Zeit sehr beliebt, weil es dort immer viel zu entdecken gibt. Außerdem lernen die Welpen so schnell, sich an uns zu orientieren, uns zu folgen und auf ein Signal hin zu uns zu kommen – natürlich gibt es dann auch Leckerchen zur Belohnung!

Die Fotos sind auf unserem letzten gemeinsamen Waldausflug vor der Welpenabgabe entstanden.

Kurze Bemerkung zu den Farbklecksen auf den Welpen: Wir kennzeichnen unsere Welpen zur Unterscheidung mit ungiftigem Viehzeichenspray, das wir auch für die Schafe verwenden. Die Farbe muss etwa alle fünf bis sechs Tage „nachlackiert“ werden, die Welpen sind also kurz nach der Abgabe wieder entfärbt.