8. Woche

Erstellt am Sonntag, 16. Januar 2011 um 10:05 Uhr in D-Wurf

In der achten Woche häufen sich die Ereignisse: Erst der Besuch beim Tierarzt zum Impfen und Mikrochip einsetzen und dann die Wurfabnahme. Sämtliche Prozeduren haben die Welpen locker weggesteckt (beim Tierarzt gibt es immer so nette Leute und so tolle Leckerchen, dass man das Pieksen überhaupt nicht registriert…) und wurden bei der Wurfabnahme für rundum in Ordnung befunden.

Mittlerweile sind alle Welpen ausgezogen. Don wohnt „gleich um die Ecke“ im Nachbarort, Dago ist ins Ruhrgebiet gezogen und Die Lena lebt jetzt bei ihrer Oma Sunny und Onkel Kermit in Dänemark.


7. Woche

Erstellt am Mittwoch, 29. Dezember 2010 um 00:00 Uhr in D-Wurf

Trotz der extrem hohen Schneelage sind unsere Welpen kaum zu bremsen und schieben sich manchmal wie kleine Schneepflüge durch die weiße Pracht. Wenn es die Witterung erlaubt, unternehmen wir Spaziergänge im Wald nebenan. Leider gibt es längst nicht so viel zu entdecken wie im Sommer, aber man kann sich beim Herumtoben immerhin nicht so schnell wehtun.


6. Woche

Erstellt am Montag, 20. Dezember 2010 um 17:55 Uhr in D-Wurf

Inzwischen sind die „dreisten Drei“ in ihren Welpenauslauf umgezogen. Trotz der Minusgrade toben sie munter in der weißen Pracht herum und haben sich ihre „Flugschneisen“ in den Tiefschnee gegraben. Bei Bedarf können sie sich im Welpenhaus unter der Rotlichtlampe aufwärmen, außerdem gibt es immer mal wieder eine Spielrunde im Haus, wo die Welpen dann so richtig aufdrehen – auf dem Teppichboden hat man halt doch mehr Grip als im lockeren Schnee…


5. Woche

Erstellt am Freitag, 10. Dezember 2010 um 07:40 Uhr in D-Wurf

Die Welpen sind nun schon gut auf den Beinen und erkunden eifrig ihre Umgebung. Sie haben schon kleine Ausflüge in die Nebenzimmer unternommen und sind ganz begeistert, wenn sie etwas Neues entdecken. Das Hundebett war eigentlich für Hera gedacht (als „Zweitwohnung“ neben der Wurfkiste sozusagen), wurde jedoch umgehend vom Triumvirat mit Beschlag belegt. Hera darf sich aber auch mal dazu legen…


4. Woche

Erstellt am Freitag, 10. Dezember 2010 um 07:33 Uhr in D-Wurf

Seit dem 25. Lebenstag werden die Welpen zugefüttert, um Mutter Hera zu entlasten. Sie hat zwar nur drei Kinder zu versorgen, die nehmen aber, was sie kriegen können und wachsen rasant. Nach anfänglichem Staunen wird die „externe Milchquelle“ inzwischen mit großer Freude angenommen.


3. Woche

Erstellt am Freitag, 26. November 2010 um 21:22 Uhr in D-Wurf

Inzwischen hat eine rasante Entwicklung bei den Welpen eingesetzt: Das Seh- und Hörvermögen macht erkennbare Fortschritte und man übt bereits das Laufen (noch recht wackelig) und das Bellen.

Sie nehmen nun gezielteren Kontakt zu einander auf und freuen sich bereits, wenn ich sie in der Wurfkiste besuche. Ich werde dann deutlich hörbar beschnüffelt und abgeleckt und die kleinen Ruten wackeln schon eifrig – leider verlieren sie dadurch manchmal das Gleichgewicht…